Springe zum Inhalt

2.Tag: A day at school

Heute ging es schon richtig los mit „Full English breakfast“: Eier, Schinken, Bohnen, Pilze und Grilltomate, dazu Toast und Cornflakes. Da ist man erst mal eine Weile satt…:-) Dann die englische Schule: Sie hat 1400 Schüler und hier ist alles ganz anders: Alle Schüler tragen Schuluniform, Kappen und Piercings sind verboten. Zuerst erhielten wir eine Führung und waren beeindruckt, was es alles gibt. Der Schulhof ist voller Fitnessgeräte – super!

image14

image15

Es gibt mehrere Gebäude und die Gänge sind immer entsprechend gestaltet – hier wird Geschichte unterrichtet:

Jede Menge Computerräume hat es auch:

image4

Anschließend gab es extra für uns ein tolles Konzert des Schul-Orchesters:

Auch der Fitness-Raum kann sich sehen lassen :-))

Beim Workshop „Tiere der Zukunft“ haben wir gelernt, dass es sehr ineffektiv ist, erst monatelang Tiere wie z.B. Rinder aufzuziehen, sie zu füttern und dann zu schlachten. Außerdem verbrauchen sie sehr viel Weideland.

Die Tiere der Zukunft sind daher die Insekten, denn sie sind einfach da und müssen nicht extra gezüchtet werden. Außerdem sind sie sehr eiweißhaltig und nahrhaft.

Für alle Mutigen gab es dann gegrillte Würmer, Grillen und Heuschrecken zu probieren. Herr Vierthaler fand die Würmer erstaunlich gut, Brian könnte sich für nichts so richtig begeistern und Shawn war am Mutigsten und probierte alle 3!

image11

image10


image12

Später gab es noch einen Kunst-Workshop zu Tieren – das Ergebnis seht ihr hier 🙂

img_5749

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.